Reise nach Mittelerde - Drehorte Herr der Ringe


Reise nach Mittelerde: Drehorte Herr der Ringe

Eine Neuseeland-Reise ist der Traum vieler „Herr-der-Ringe“-Fans. Nirgends kommt man Mittelerde so nah wie hier. Aber wo in Neuseeland liegen eigentlich das Auenland, Mordor und das Elbenreich Lothlórien?

Mit über 17 Stunden Filmmaterial und mehr als 800 Millionen Dollar Produktionskosten sind die Verfilmungen von Tolkiens Mittelerde-Epen die wohl aufwändigste „Marketing-Kampagne“, die es je für ein Reiseziel gab. Denn eines ist klar: Der heimliche Star der Herr-der-Ringe- und Hobbit-Filme ist Neuseelands Natur. Der Traum von einer Neuseeland-Reise entsteht nicht selten aus dem Staunen über die atemberaubenden Landschaften, die Regisseur Peter Jackson in spektakulären Kamerafahrten in Szene setzt. In einer Umfrage gaben immerhin sechs Prozent der Befragten an, die Tolkien-Verfilmungen gehörten zu den Gründen für ihre Neuseeland-Reise. Für nicht wenige war es sogar der einzige Grund.

Neuseeland bot den perfekten Drehort für die Fantasy-Sagas. Kein anderes Land vereint auf so engem Raum so vielfältige Landschaften: Sattgrünes Weideland geht über in vulkanische Mondlandschaften, dichte Wälder und idyllische Seen liegen unweit karger Steppe, feinsandige Strände werden überragt von schneebedeckten Bergen – und all das auf einer Fläche, die bedeutend kleiner ist als Deutschland. Das Auenland und Mordor liegen so nur wenige Autostunden voneinander entfernt.

Wir haben einige Beispiele zusammengestellt, wo man auf einer Neuseeland-Reise ein Stück Mittelerde findet:

Karte, Herr der Ringe, Mittelerde, Neuseeland Rundreise

Drehorte Mittelerde: Das Auenland und Hobbingen

Sanfte grüne Hügel, in die kleine Wohnhöhlen mit runden Türchen gebaut wurden: Das ist Hobbingen im Auenland – oder Hobbiton wie der englische Name lautet. Die ideale Location für das idyllische Dörfchen fand man bei Matamata, das auf der Neuseelands Nordinsel zwischen Auckland und Rotorua liegt.
Auf dem Gelände einer Schaffarm bauten die Set-Designer der Herr-der-Ringe-Filme das Hobbit-Dorf mit viel Liebe auf. Da der Drehvertrag jedoch vorschrieb, alle Schauplätze nach der Produktion des dritten Films in den Originalzustand zurückzuversetzen, wurde die Siedlung nach Drehschluss der Trilogie wieder abgebaut.

Dass von dem Set nichts mehr übrig blieb, verschonte die Schaffarm nicht vor dem Besuch hartgesottener Tolkien-Fans auf ihrer Neuseeland-Reise. Da diese auch an Hügeln ohne Hobbit-Häuschen viel Freude zu haben schienen, organisierte der Farmbesitzer bald geführte Touren. Spannend war das wirklich nur für Hardcore-Fans. Heute kann man bei einem Besuch in Hobbiton sehr viel mehr sehen. Für den Dreh der Hobbit-Trilogie wurde das Dorf nicht nur wieder aufgebaut und erweitert, sondern auch zu einer permanenten Touristenattraktion ausgebaut. Bei einer rund zweistündigen Tour kriecht man in Hobbithöhlen, spaziert vorbei an der Wassermühle und kehrt ein im Gasthaus „Zum Grünen Drachen“. Der Drehort für den Wald von Hobbingen befindet sich übrigens ein gutes Stück weiter südlich  nahe der Hauptstadt Wellington. 

Hobbiton, Herr der Ringe, Neuseeland Rundreise

Drehorte: Mordor und der Schicksalberg

Frodo und seine Gefährten brauchen rund sechs Monate für die Reise vom Hobbingen bis zum Schicksalsberg in Mordor. Die  Drehorte hingegen liegen weniger als drei Autostunden voneinander entfernt. Zweihundert Kilometer südlich von Matamata bietet der Tongariro-Nationalpark mit seinen zerklüfteten, kargen Hängen und aktiven Vulkanen den perfekten Schauplatz für das ascheübersähte Mordor und den Schicksalsberg in seinem Zentrum.

Kulisse des Schicksalsberges  – in dem der Ring geschmiedet und schließlich zerstört wird – ist der Mount Ngauruhoe, mit 2297 Metern der höchste Gipfel des Nationalparks. Erfahrene Wanderer können den Vulkan von der Westseite aus erklimmen. Auch wenn er ein weniger riskantes Pflaster ist als der Schicksalsberg, sollte man den Mount Ngauruhoe nicht unterschätzen: Die steile Steigung und der rutschige Untergrund aus losem Gestein machen den Aufstieg zu einer Herausforderung. Der Ausblick belohnt jedoch für Einiges.
Neben dem „Darsteller“ des Schicksalsbergs finden Filmfans im Tongariro-Nationalpark auch die Schauplätze für die Hochebene Gorgoroth und das Schwarze Tor von Mordor sowie die Felsnase, an der Frodo und Sam im Film “Die zwei Türme” Gollum fangen.

Tongariro, Neuseeland Reise

Drehort Neuseeland: Die Pelennor-Felder

Einer der wichtigsten Schauplätze des dritten Teils der „Herr-der-Ringe“-Trilogie sind die Pelennor-Felder. Hier findet die große Schlacht statt, in der das Heer von Gondor bildgewaltig gegen die Orks des Dunklen Herrschers Sauron kämpft. Die malerische Hintergrundkulisse für diesen epischen Kampf findet man im Zentrum der neuseeländischen Südinsel, nahe der Stadt Twizel. Hier erstreckt sich eine braun-gelbliche Steppe aus Tussockgras vor dem Hintergrund schneebedeckter Berge.

Das Land befindet sich in Privatbesitz, es ist jedoch möglich, von Twizel aus an einer Tour zu diesem Schauplatz teilzunehmen. Inklusive sind dabei Kostüme und Accessoires für ein kleines Fotoshooting in Mittelerde.  

Pelennor Felder, Twizel, Neuseeland Rundreise

Das Elbenreich Lothlórien

Auch die Szenen, die im Elbenreich Lothlórien spielen, wurden größtenteils auf Privatgrund gefilmt: Der Hauptdrehort waren die Gärten der Fernside Lodge, die über eine der ältesten und schönsten Parkanlagen in Neuseeland verfügt. Das Anwesen liegt nicht weit von Wellington entfernt und kann im Rahmen einer Tour besucht werden. Hier kann man zum Beispiel über die Brücke spazieren, auf der Galadriel den Reisenden Lebewohl sagt. Eine kleine Warnung jedoch: Das Original ist eine einfache Holzbrücke und längst nicht so spektakulär wie die verschlungen verzierte, weiße Brücke im Film.

Einem anderen Teil Lothlóriens begegnet man auf der Südinsel in der Nähe von Queenstown: Am Ufer des Lake Wakatipu, der von Wäldern und Bergen umgeben ist, wurden ebenfalls Szenen aufgenommen, die im Elbenreich spielen.

Lake Wakatipu, Herr der Ringe, Neuseeland Rundreise

Überhaupt wurden rund um Queenstown und den wunderschönen Fjord Milfourd Sound sehr viele Landschaftsaufnahmen gedreht, die in den Filmen ganz verschiedene Teile Mittelerdes darstellen. Peter Jackson lässt seine Darsteller hier besonders gern wandern und Boot fahren. Kein Wunder: Die gewaltigen Hügellandschaften, durchzogen von Seen und Fjords, sind wie für die Leinwand gemacht.

Erleben Sie Neuseelands atemberaubende Landschaft bei einer Neuseeland Rundreise.  Sie möchten eine individuelle Neuseeland Reise auf den Spuren von Frodo und Co planen? Wir stellen Ihnen Ihre Reise zusammen. Kontaktieren Sie uns!
 

Ozeanien Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.