Mietwagenreise Neuseeland - Von Süd nach Nord

An kaum einem Ort der Welt erwartet Sie eine solche landschaftliche Vielfalt, wie in Neuseeland. Auf Ihrer Rundreise von Nord nach Süd erkunden Sie einsame Buchten, gewaltige Gletscher, dichte Regenwälder, mächtige Vulkane und idyllisches Farmland. Lassen Sie sich entführen in das Abenteuer Neuseeland.

Reiseverlauf, Neuseeland, Mietwagenreise

Reiseinformationen

Reiseverlauf

20 Tage
Christchurch - Akaroa - Oamaru - Dunedin - Te Anau - Queenstown - Fox Glacier - Greymouth - Kaikoura - Picton - Waikanae - Ohakune - Rotorua - Whitianga - Auckland

Ihre persönlichen Specials

  • Mystische Flora & Fauna im eigenen Tempo erleben
  • Pinguine in Oamaru sichten
  • Delfine und Wale in Kaikoura erleben
  • Gletscher und Fjorde auf der Südinsel erkunden
  • Fährüberfahrt mit dem Mietfahrzeug inklusive
  • Naturpark Zealandia in Wellington erleben
  • Maori-Kultur und traditionelle Gerichte in Rotorua kennenlernen
  • Wanderung durch die mystische Vulkanlandschaften von Mittelerde
  • Vulkane auf der Nordinsel entdecken
  • Metropole Auckland erkunden
Avon River, Christchurch, Neuseeland Mietwagenreise
1. Tag Willkommen in Christchurch

Kia Ora! Sie erreichen heute Christchurch. Damit beginnt Ihre Mietwagenrundreise. Nach der Ankunft am Flughafen nehmen Sie Ihren Mietwagen entgegen und fahren zu Ihrer Unterkunft. Ihr Zimmer steht ab 14 Uhr zur Verfügung. Nutzen Sie den restlichen Tag zur Entspannung oder erkunden Sie die Stadt, falls Sie trotz Jetlag noch unternehmungslustig sind. Christchurch war hundert Jahre geprägt von wunderschönen Garten- und Parkanlagen sowie einer eindrucksvollen Architektur – vieles erinnert an England. Leider fielen einem Erdbeben 2011 viele Schätze der Stadt zum Opfer. Noch immer wird Arbeit in den Wiederaufbau gesteckt. Die größte Stadt der Südinsel ist ein lebendiger, kosmopolitischer Ort mit aufregenden Festivals und Theatern, vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und anderen Attraktionen. Sie können z.B. mit der modernen Gondola (Seilbahn) zum Mount Cavendish hinauffahren (optional). In Vier-Personen-Kabinen gelangen Sie auf eine Höhe von ca. 500m und können von dort ein atemberaubendes 360-Grad Panorama über die Südalpen, die Port Hills und Lyttelton, den Hafen von Christchurch, genießen. Sie können aber auch das Antarctic Center besuchen oder einen Spaziergang im wunderschönen botanischen Garten unternehmen. Übernachtung in Christchurch.

2. Tag Christchurch - Akaroa

Über die Berge des Kraterrandes der Halbinsel “Banks Peninsula” führt die Fahrt nach Akaroa. Trotz britischer Segler, die 1840 die britische Souveränität für die Südinsel in Akaroa verkündeten, waren es die französischen Siedler, die hier eine Art Kolonie errichteten. Auch heute noch entdeckt man in der Gegend den französischen Einfluss, den man vor allem in geographischen Namen wiederfindet. Eine Besonderheit gibt es in der Bucht von Akaroa: Dort leben Hector-Delfine, eine seltene Art, die nur hier vorkommt. Für diese Meeresbewohner wurde extra ein Naturschutzgebiet an der Küste eingerichtet, damit die Delphine nicht von Fischernetzen verletzt werden. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Delphintour. Übernachtung in Akaroa.

Akaroa, Neuseeland Mietwagenreise
Little Blue Penguins, Oamaru, Neuseeland Mietwagenreise
3. Tag Akaroa - Oamaru

Sie durchfahren die Banks-Halbinsel, Weinanbaugebiete und die fruchtbare Canterbury-Ebene, geprägt von Land- und Viehwirtschaft. Sie überqueren den Rakaia-Fluss, bekannt für riesige Lachse, und erreichen weiter südwärts Oamaru. Am Hafen hat sich eine Kolonie von einheimischen Little Blue Penguins angesiedelt. Jeden Abend vor Dämmerung kommen die Tiere zurück an Land. Von einer Tribüne aus kann man hunderten (saisonbedingt) von Pinguinen aus wenigen Metern Entfernung zusehen wie sie aus dem Meer zu ihren Nistplätzen an Land watscheln - ein sehr amüsantes Schauspiel! Übernachtung in Oamaru.

4.-5. Tag Rotorua - Oamaru - Dunedin

Sie folgen weiter der Pazifikküste gen Süden. Die kleine Ansiedlung Moeraki lädt ein zu einer Pause abseits der Hauptstrecke. Hier liegen am Strand die geheimnisvollen Steinkugeln der 'Moeraki Boulders', die Besucher immer wieder faszinieren. Entlang der Küste erreichen Sie die Hauptstadt der Otago-Provinz, das von Schotten gegründete Dunedin. Schon seit Gründungstagen eine bedeutungsvolle Stadt, kündigte sich hier 1882 ein wirtschaftlicher Aufschwung an - das erste Kühlschiff mit Fleisch beladen, legte ab. 1863 gab es schon Gas beleuchtete Straßen und 1879 entstand nach dem Model der kalifornischen Cable Cars die Cable Tramway für den Transport in die höher gelegenen Stadtteile. Ein Wahrzeichen dieser Stadt, die Railway Station, sollte dabei nicht vergessen werden. Der Fußboden dieses im Renaissance Stil gebauten Bahnhofs ist mit 725 760 Mosaiksteinen, die lauter hübsche Bildmotive bilden, geschmückt. Dunedin ist die "schottische" Hauptstadt Neuseelands und besitzt die steilste Straße der Welt. Übernachtung in Dunedin.

Moareki Boulders, Neuseeland Mietwagenreise
Te Anau, Neuseeland Mietwagenreise
6.-7. Tag Von Dunedin nach Te Anau im Fiordland

Der Lake Te Anau ist ein See im Südwesten der neuseeländischen Südinsel und eine Station auf der Southern Scenic Route. Sein ursprünglicher Māori-Name war Te Ana-au, was so viel wie Höhle des wirbelnden Wassers bedeutet. Der See nimmt eine Oberfläche von 344 km² ein, womit er nach dem Lake Taupo den zweitgrößten See des Landes und vor dem Lake Wakatipu den größten See der Südinsel darstellt. Der Hauptteil des Sees verläuft etwa 65 km in Nord-Süd-Richtung. An der Westseite schließen sich außerdem drei große Fjorde an, die - nach ihrer geographischen Lage - als North Fiord, Middle Fiord und South Fiord bezeichnet werden. Am Eingang zum Middle Fiord befinden sich einige kleine Inseln. Dieser Fjord verzweigt sich ganz im Westen in einen nordwestlichen und einen südwestlichen Arm. Da der See auf einer Höhe von 210 m über NN liegt, er aber teilweise bis zu 270 m tief ist, liegen Teile des Wassers unterhalb des Meeresspiegels. Übernachtung in Te Anau.

8. Tag Te Anau - Queenstown

Durch seine wunderschöne Gebirgslage am Ufer des Wakatipu-See hat sich der kleine Ferienort Queenstown zum beliebten Touristenzentrum der Südinsel entwickelt. Der langgezogene See erstreckt sich zwischen steil ansteigenden Gebirgszügen. Sie können fakultativ eine Fahrt mit der Seilbahn zum Bob’s Peak (Aussichtsberg) unternehmen, um von dort aus einen herrlichen Blick auf die Abenteuerhauptstadt Neuseelands und die umliegenden Berge genießen zu können. Übernachtung in Queenstown. Unsere Empfehlung (optional) - Fahren Sie auf dem über 100 Jahre alten Dampfschiff TSS Earnslaw, unter dessen Passagieren schon Königin Elizabeth II. und Prinz Philip waren, stilvoll über den Lake Wakatipu. Dieses historische Dampfschiff tut schon seit über 100 Jahren auf dem Lake Wakatipu seine Dienste für die Menschen von Queenstown. Die Teile des Schiffes, das Anfang des 20. Jahrhunderts von New Zealand Railways in Auftrag gegeben wurde, wurden in Dunedin gebaut und anschließend mit dem Zug zum See transportiert, wo das Schiff zusammengebaut wurde. Heute ist das Schiff 11 Monate des Jahres über für den Passagiertransport zwischen Queenstown und der Walter Peak High Country Farm sowie für landschaftlich reizvolle Touren auf dem Lake Wakatipu im Einsatz. Übernachtung in Queenstown.

Paraglider, Queenstown, Neuseeland Mietwagenreise
Lake Matheson, Fox Glacier, Neuseeland Mietwagenreise
9. Tag In die Gletscherregion der Südalpen

Entlang der Westküste fahren Sie durch immergrünen Regenwald zur Gletscherregion der Südalpen. Als natürliche Wetterbarriere ist der sehr nahe Hochgebirgskamm für eines der extremsten Niederschlagsregimes des Landes verantwortlich. Oberhalb der Schneegrenze sammeln sich große Eismassen, die schnellfließende Talgletscher bilden. Die etwa 12 km langen Fox- und Franz Josef-Gletscher schieben sich - einzigartig in den gemäßigten Breiten - bis auf eine Höhe von 300 m über dem Meeresspiegel hinunter. Übernachtung in Fox Glacier.

10. Tag Greymouth an der Westküste

Greymouth (Te Reo Maori: Mawhera) ist die größte Stadt der Westküsten-Region auf der Südinsel Neuseelands und Verwaltungssitz des Grey-Distrikts. Die Stadt hat 9528 Einwohner (2001). Damit leben etwa 20 % der Westküsten-Bewohner in Greymouth. Bevor europäische Siedler nach Greymouth kamen, lebten die Maori schon einige Zeit in der Gegend. Sie nannten sie Mawhera, heute ein anderer Name für den Grey River und zugleich der Maori-Name der Stadt Greymouth. Der erste Europäer, der die Gegend besuchte, war 1846 Thomas Brunner. Er entdeckte Steinkohle im Greytal. Sein Name stand Pate für die Stadt Brunner und den Lake Brunner. Brunner benannte den Fluss Grey nach dem prominenten neuseeländischen Politiker Sir George Edward Grey. Übernachtung in Greymouth.

Southern Alps Greymouth, Neuseeland Mietwagenreise
Wal in Kaikoura, Neuseeland Mietwagenreise
11. Tag Wildtiere hautnah in Kaikoura

Kaikoura liegt auf einer Felsigen Halbinsel an der schroffen Ostküste Neuseelands Südinsel, es sticht aus üppigem Farmland zwischen den Bergen hervor. Dieses kleine Dörfchen wurde ein beliebtes Touristenziel, hauptsächlich wegen der Möglichkeit wilde Tiere zu beobachten. Nur wenige Orte können solch eine Vielzahl verschiedenster in freier Wildbahn zu beobachtender Wildtiere vorzeigen. Wale, Delfine, Robben, Pinguine und Albatrosse werden regelmäßig in diesem Gebiet gesichtet und machen ihn daher zu einem wahren Naturliebhaber Traum. Besucher können entweder an dem Art Trail teilnehmen und den Handwerkern in ihren Werkstätten bei der Arbeit zuschauen, oder das erste Haus der Stadt besichtigen, welches in 1842 erbaut wurde, sehr gut erhalten ist und dessen Fundament überraschenderweise aus Walknochen erbaut ist. Also wenn Sie nach Geschichte, Handwerkskultur und jeder Menge Freiluftaktivitäten suchen, werden Sie von Kaikoura sicher nicht enttäuscht werden. Übernachtung in Kaikoura.

12. Tag Picton am Marlborough Sound

Die Hafenstadt Picton, ursprünglich Waitohi, mit knapp 3.000 Einwohnern befindet sich am Endpunkt einer der fjordähnlichen Buchten des Marlborough Sounds, dem Queen Charlotte Sound in der Region Marlborough im Norden der Südinsel Neuseelands. Picton wurde nach dem 1815 in der Schlacht bei Waterloo gefallenen Thomas Picton, einem militärischen Verbündeten von Arthur Wellesley, 1. Herzog von Wellington benannt. Die Stadt dient als Fährhafen der von Wellington über die Cookstraße reichenden Verbindungsstrecke zwischen der Nord- und Südinsel Neuseelands. Im Jahre 2000 wurde der Hafen Picton um die Waimahara Wharf in der direkt angrenzenden Shakespeare Bay erweitert. Abgesehen davon besitzt Picton als Ausgangspunkt für viele Fahrten im Marlborough Sound auch eine große Bedeutung für die neuseeländische Touristik. Sehenswürdigkeiten von Picton sind der im Hafen im Edwin Fox Maritime Museum liegende Dreimaster Edwin Fox sowie ein kleines den Walen (mit Informationen zum Walfang) gewidmetes Museum Übernachtung in Picton.

Marlborough Sounds, Neuseeland Mietwagenreise
Weinberge, Marlborough Sounds, Neuseeland Mietwagenreise
13. Tag Die Kapiti Coast auf der Nordinsel

Die Fahrt auf der Interislander-Fähre ist sehr beeindruckend und bietet viele schöne Foto-Motive. Zunächst gleiten Sie durch die Marlborough Sounds, ein Gebiet “ertrunkener” Täler, das durch die geologische Absenkung eines Mittelgebirges entstanden ist. Von dem ursprünglichen Gebirge zeugen noch steile Bergkämme, die heute als schmale Halbinseln zwischen tiefen Meeresarmen hervorspringen. Die steilen Ufer haben stellenweise einen fjord-ähnlichen Charakter. In den Sunden werden Lachse und Muscheln gezüchtet - neben der Weinherstellung wichtigster Industriezweig der Region. Sie durchfahren dann die Cook-Wasserstraße, die die Nord- von der Südinsel trennt, und erreichen den Hafen von Wellington. Hier in Wellington haben Sie die Chance mit einem Guide ein Sanctuary mitten in der Stadt zu erkunden, sowie auch die Stadt selbst. Am späten Nachmittag fahren Sie entlang der Kapiti Küste und übernachten an der Kapiti Coast.  Übernachtung in Waikanae.

14. Tag Tongariro National Park

Der Tongariro Nationalpark ist der älteste Nationalpark Neuseelands und vulkanischen Ursprungs.Die weise Voraussicht des Maori Häuptlings Te Heuheu Tukino legte den Grundstein für die Einrichtung des viert-ältesten Nationalparks der Welt. Tongariro Nationalpark wird bestimmt durch drei Schwester-Vulkane, von welchem der Mt Ruapehu (2796 m) der höchste und aktivste ist. Der sich im Zentrum der Nordinsel erstreckende Park gehört als eine von nur 23 Stätten sowohl zum Weltkultur- als auch zum Weltnaturerbe der UNESCO. Auf dem Gebiet des Nationalparks befinden sich mehrere Kultstätten der Maori, die die Vulkane als heilig verehren. Übernachtung in Ohakune.

Tongariro Nationalpark, Neuseeland Mietwagenreise
Mount Ngauruhoe, Tongariro Nationalpark, Neuseeland Mietwagenreise
15. Tag Genießen Sie den Tongariro Nationalpark

Sehen Sie sich in Ruhe im Nationalpark um und genießen Sie die einzigartige Natur. Übernachtung in Ohakune.

16. Tag Von Tongariro zu den Geysiren Rotoruas

Heute haben Sie noch eine Gelegenheit zu einer naturkundlichen Wanderung und umrunden den wunderschönen See Rotopounamu am Fuße des Vulkans Tongariro. Dann passieren Sie den Taupo-See und fahren nach Rotorua. Rotorua ist bekannt für die vielen, dort vorkommenden, heißen Quellen, Geysire und Schlammvulkane. Die Geschichte Rotoruas begann vor vielen Jahren, als sich die Maori in diesem von der Natur begünstigten Gebiet niederließen. Hier fanden sie einen großen See vor, daneben heiße Quellen und Geysire. Auch die weißen Siedler wussten das Thermalwasser Rotoruas mit seiner rheumatischen Heilwirkung zu schätzen. Schon 1901 wurde Rotorua zum Kurort erklärt, und seither ist die Stadt ein Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt. Überall scheinen Krater zu fauchen, Schlammtümpel zu blubbern, und ab und zu schießt eine riesige Wasserfontaine (Geysir) einige Meter in die Höhe - ein seltenes, faszinierendes Naturschauspiel! Hier spüren Sie den "Puls der Erde" hautnah und der Schwefelgeruch über Rotorua beweist, dass die Erdoberfläche hier nur ganz dünn ist. Übernachtung in Rotorua.

Geysir, Rotorua, Neuseeland Mietwagenreise
Coromandel Halbinsel, Neuseeland Mietwagenreise
18.-19. Tag Coromandel Halbinsel

Entlang der Bay of Plenty, vorbei an der Hafencity Tauranga mit dem markanten Vulkankegel des Mount Maunganui und der Goldschürfstadt Waihi erreichen Sie Tairua auf der Coromandel-Halbinsel. Die Coromandel Peninsula (Maori: Te Tara-o-te-ika-o-Maui) liegt auf der Nordinsel Neuseelands. Sie ist 85 Kilometer lang und 40 km breit. Sie liegt westlich der Bay of Plenty und grenzt den westlich liegenden Hauraki-Golf mit dem Firth of Thames teilweise vom Pazifik ab. Die größte Stadt Neuseelands, Auckland, liegt auf der gegenüberliegenden Seite des Hauraki-Golfs, 55 Kilometer westlich. Bei gutem Wetter, besonders im Winter, ist die Halbinsel von der Stadt aus gut zu erkennen. Der Name stammt vom Handelsschiff HMS Coromandel (1820), das wiederum nach der indischen Koromandelküste benannt war. Übernachtung in Whitianga.

20. Tag Coromandel Halbinsel - Auckland

Sie verlassen die Coromandel Halbinsel und erreichen Auckland. Während der Tour zu Ihrem Hotel werden Sie Bekanntschaft mit der "Stadt der Segel", wie Auckland auch genannt wird, machen. Sie können auf den erloschenen Vulkankegel des Mount Eden fahren, von wo aus man einen schönen Blick über die Stadt hat. Oder zum eleganten Vorort von "Parnell" und weiter zum Hafen von Auckland. Auckland mit seinen Vororten hat rund 1 Mio. Einwohner. Es ist die größte Stadt des Landes und breitet sich großzügig über eine schmale Landenge zwischen Pazifik und Tasman-Sea aus. Über 60 erloschene Vulkankegel und Krater charakterisieren die Landschaft, während eine unendliche Prozession von Segeln im Hafen typisch ist für die entspannte Lebensart hier. Auckland war bis 1865 die Landeshauptstadt und ist heute das wirtschaftliche Zentrum Neuseelands. Übernachtung in Auckland.

Hafen von Auckland, Neuseeland Mietwagenreise
Skyline Auckland, Neuseeland Mietwagenreise
21. Tag Abgabe des Mietwagens und Rück- oder Weiterflug

Heute endet Ihre Neuseelandreise. Sie fahren zum Flughafen und geben dort den Mietwagen bei der Autovermietung ab.

Preise

Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise und Ihr Preis. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem persönlichen Reiseleiter. Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Ozeanien Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.