Französisch Polynesien - Landesinformationen

Einreise/Ausreise

Deutsche und österreichische Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, sowie ein gebuchtes und bestätigtes Ticket für die Weiterreise bzw. den Rückflug. Der Reisepass muss ab dem Einreisedatum noch mindestens sechs Monate Gültigkeit haben. Bei einer Reisedauer von unter 30 Tagen wird kein Visum benötigt.

Geld und Bezahlung vor Ort

Die Währung in ganz Französisch-Polynesien ist der Pazifische Franc (Comptair Francais du Pacifique Franc, kurz CFP), die Bankabkürzung lautet XFP. Es besteht ein fester Wechselkurs zwischen dem CFP und dem Euro.
Es empfiehlt sich, Euro am Flughafen bei Ankunft in die Währung CFP zu wechseln. Aber Achtung: ein Zurückwechsel dieser Währung in Deutschland ist nicht möglich. Der CFP kann nur in Tahiti in Euro zurück gewechselt werden.

Gesundheit

Die Inseln von Tahiti sind bekannt für die hohe Qualität ihrer ärztlichen Versorgung, Dank des bestens ausgestatteten Krankenhauses auf Tahiti und eines Netzwerks von Kliniken, Privatpraxen, Apotheken, Krankenstuben und Erste-Hilfe-Stationen auf jeder bewohnten Insel (entsprechend der Einwohnerzahl). Im Notfall kann jederzeit ein Krankentransport in die Klinik von Tahiti erfolgen.
Papeete und Taravao (beide auf der Insel Tahiti) und Uturoa (auf Raiatea) verfügen über richtige Kliniken.
Die Gelbfieber-Impfung ist für jeden verpflichtend ist, der aus einem vom Risiko des Gelbfiebers betroffenen Land kommt und auf die Inseln von Tahiti reisen möchte.

Klima und Kleidung

Trotz der enormen Flächenausbreitung von über 4 Mio. qm² findet man auf allen Atollen und Inseln Französisch-Polynesiens ein einheitliches Klima. Es herrscht überall tropisches Klima mit maximaler Sonneneinstrahlung und einer sehr hohen Zahl an Sonnenstunden.
Die angenehmen Temperaturen, die das ganz Jahr über bestehen, sind eine Folge der Südostströmung der Passatwinde. Die Jahresdurchschnittstemperatur in Französisch-Polynesien liegt bei etwa 27°C, die Wassertemperatur der Lagunen bei durchschnittlich 26°C.
Obwohl es keine größeren Temperaturunterschiede während des Jahres gibt, unterscheidet man dennoch zwei Jahreszeiten: ein heiße, feuchtere, die von November bis März anhält, und eine freundlichere, warme und trockenere Phase, die von April bis Oktober andauert.

Meerespanorama, Moorea, Französisch Polynesien, Südsee Reise

Nebenkosten

Preislich bewegt sich Französisch-Polynesien auf einem höheren Niveau. Anbei einige Anhaltspunkte wobei die Preise je nach Resort-Standard stark schwanken. Die meisten Resorts bieten auf ihren Webseiten die Menu-Karten zum Download an.
Essen in einem lokalen Restaurant: 15 bis 20,- €
Softgetränke: 4 bis 6,- €
Bier: 5 bis 7,- €

Sonnenuntergang, Französisch Polynesien, Südsee Reise

Spezielle Länderinformationen

Französisch Polynesien liegt etwa 17.000 km von Europa entfernt im Herzen des Pazifik und besteht aus insgesamt 118 Inseln und Atollen. Diese erstrecken sich über ein Meeresgebiet von 4 Millionen qkm, was ungefähr der Fläche Westeuropas entspricht. Die Fläche aller Inseln und Atolle zusammengefügt wäre aber nicht viel größer als Mallorca.
Die nördlichsten Inseln liegen auf etwa 5° südlicher Breite, die südlichsten auf etwa 23° südlicher Breite. Sämtliche Inseln Französisch-Polynesiens sind vulkanischen Ursprungs und weisen ganz unterschiedliche Landschaftsbilder auf. Während die Inseln der Marquesas geologisch noch recht jung sind und mit einer wilden Landschaft aufwarten, haben sich auf den Gesellschaftsinseln, die weitaus älter sind, bereits große Wallriffe ausgebildet. Besonders schön sind die kleinen Ringinselchen der Lagunen, die Motus, mit ihren weißen Traumstränden inmitten pazifischen Blaus.

Strom

Die Stromspannung beträgt 110 Volt (in älteren Hotels) oder 220Volt/60 Hertz (bei neueren Anlagen). Eventuell ist ein französischer Adapter erforderlich, den Sie meistens an der Rezeption erhalten können.

Trinkgelder

Trinkgelder sind in der gesamten Südsee, so auch in Französisch-Polynesien, eigentlich nicht üblich. Auf die Rechnung kommt auch kein Bedienungszuschlag. Mit zunehmendem Tourismus hat sich in Französisch-Polynesien aber auch das Trinkgeld geben langsam verbreitet. Trinkgeld wird zwar weiterhin nicht erwartet, aber gerne angenommen. Falls sie aufgrund besonders guten Services Trinkgeld geben möchten, beachten Sie bitte, dass sie das Trinkgeld mit dem Hinweis, wieso Sie es für angebracht halten (z.B. toller Service), persönlich übergeben. Geld einfach auf dem Tisch liegen zu lassen, gilt als Beleidigung.

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zu Mitteleuropa beträgt im Winter -11 Stunden (auf den Marquesas -10,5) und im Sommer -12 Stunden (auf den Marquesas -11,5).

Zollbestimmungen

Alle Gegenstände, die Reisende für ihren persönlichen Bedarf mitbringen, sind zollfrei – vorausgesetzt, sie sind nicht verboten und werden innerhalb von sechs Monaten wieder aus Französisch-Polynesien ausgeführt. Telefone und Radios benötigen eine Einfuhrlizenz und bestimmte Tier- und Pflanzenarten stehen unter Schutz und dürfen nicht ausgeführt werden. Der Import folgender Dinge ist verboten: lebende Tiere, Pflanzen oder Samen, Blumen, Früchte und Kulturperlen, die nicht aus Französisch-Polynesien stammen. Selbstverständlich umfasst das Einfuhrverbot auch alle Waffen, Munition und Drogen.
Weitergehende Zollinformationen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes. Nur dort kann Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden.
Über die deutschen Zollvorschriften können Sie sich unter www.zoll.de informieren.

 

Asien Special Tours ist bemüht, diese Informationen möglichst korrekt, vollständig und aktuell für Sie zusammenzustellen. Für die Richtigkeit können wir jedoch keine Haftung übernehmen. Tagesaktuelle Informationen finden auf der Homepage des Auswärtigen Amtes: www.auswaertiges-amt.de. Hilfreich ist auch die Website des Zolls: www.zoll.de. Im Bezug auf gesundheitliche Fragen, wenden Sie sich bitte an einen Reisemediziner. Bei Fragen rund um Ihr Visum ist Ihnen gern unsere hauseigene Visa-Abteilung behilflich.
Unser Tipp: es gibt eine App (für iOS und Android) mit dem Namen „Zoll und Reise“ herausgegeben vom Bundesministerium für Finanzen. Die App hilft schnell und einfach herauszufinden, welche Waren bei der Einreise nach Deutschland erlaubt sind und von welchen man lieber die Finger lassen sollten. Zudem kann mit dem erweiterten Einfuhrabgabenrechner ganz einfach festgestellt werden, welche Reisefreimengen gelten und was ggf. noch an Einfuhrabgaben bezahlt werden muss.

Ozeanien Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.